Wieder geht eine ereignisreiche Saison zu Ende

Liebe Gäste, liebe Kletterer,

draußen fallen die ersten Schneeflocken (wir haben den 8. November!) und der Park ist für den Winter gerüstet. Zeit um die Saison 2016 zu verabschieden und uns auf die Saison 2017 vorzubereiten.

Die Saison 2016 war mit vielen schönen Erlebnissen gespickt und wir hatten viele begeisterte Kletterer. Nichts desto trotz gibt es natürlich bei den vielen Gästen immer auch mal den ein oder anderen der nicht so begeistert war.

Wir geben uns jeden Tag ohne Pause – im Juli und August 7 Tage die Woche – Mühe es allen recht zu machen, den großen und kleinen, dicken und dünnen, netten und weniger netten, gestressten und entspannten, freundlichen und unfreundlichen, eben allen Gästen die klettern wollen. Auch wir können weder das Wetter noch die Besucherzahlen voraussehen und sind bemüht es allen recht zu machen. Das gelingt uns nicht immer, weil es eben ’sehr schwer‘ um nicht zu sagen ’nicht machbar‘ ist.

Da sind zum Beispiel immer wieder Familien mit Kindern vor uns, deren Kinder alleine klettern sollen. Die sind aber so klein dass selbst der Tresen oft nicht überragt wird und per Handzeichen das Alter gezeigt wird, so dass ein Alleine-Klettern ausgeschlossen ist. In Begleitung eines Erwachsenen ist dies oft möglich. Und es hilft nichts uns dann anzufahren. Die Sicherheit unserer Gäste liegt uns am Herzen und die Regelungen für Kinder sind an unsere Sicherheitsmaßstäbe angepasst. Da gibt es auch keine Ausnahmen. Kaum ist die betreffende Familie weg, kommt der junge Erwachsene vom Klettern zurück und beschwert sich dass wir auch Kinder in den Seilgarten lassen, also überhaupt Kinder. So unterschiedlich können Meinungen sein und wir stehen dazwischen und hören uns alle an.

Wir stehen jeden Tag ab 10 Uhr zur Verfügung, vorher haben wir den Park geprüft, alles für die Besucher vorbereitet, eingekauft u.v.m. Es gibt Tage an denen ist um 11 Uhr kein Gurt mehr verfügbar, da die Anzahl der zur Verfügung stehenden Gurte auf den Park ausgelegt ist. Leider können wir diese Tage nicht vorhersehen und besonders an diesen Tagen prasselt es auf uns ein, warum denn nicht……. Wir sind an diesen Tagen immer bemüht allen Wünschen dennoch gerecht zu werden. Kein Trainer macht Pause oder sitzt rum, sondern alle wuseln und versuchen zurückkommende Gurte so schnell als möglich wieder einsatzbereit zu haben. Schriftliche Beschwerden ob wir Urlaub machen oder zu lange schlafen treffen einen da schon, da wir alle Familie haben und Sommerurlaub bei uns allen leider ausfällt. Auch bei unseren Kindern da wir Eltern in den Ferien für unsere Gäste da sind.

Verwundert bin ich auch immer wieder über die Diskussion ‚Was ist eine Familie‘. Ich verstehe schon die Diskussion an sich nicht, weil eine Mutter oder ein Vater mit einem Kind für mich nun mal eine Familie sind und ich das nun mal auch so in den Preisen festgelegt habe. Auch wenn manche 4-Kopf-Familie das nicht akzeptieren will und mit uns darüber diskutiert?!  Im Flyer steht Familienpreise AB 32,-€. Es gibt tatsächlich immer wieder die Diskussion warum jetzt 4 Personen nicht 32,-€ bezahlen. Unsere Preise sind kalkuliert und wir müssen Umsatzsteuer, Lohnsteuer, Gehälter, Versicherungen, Pacht, Miete, Investitionen, Gebühren u.v.m. bezahlen, da können 4 Personen nicht das gleiche zahlen wie 2 Personen. Das funktioniert unternehmerisch nicht, und das sind wir nun mal – ein Unternehmen.

Und so geht die Saison 2016 zu Ende und wir nehmen viele Anmerkungen und Diskussionen zum Anlass für die Saison 2017 zu planen und uns weiterhin zu optimieren, damit wir auch in der Saison 2017 wieder voll für Sie da sein können. Wir werden jetzt alle liegengebliebenen Aufgaben abarbeiten, den Park für die Saison vorbereiten, denn nach der Saison ist vor der Saison. Wir freuen uns auch auf ein paar ruhige Tage mit unseren Familien, damit wir ab Ostern 2017 wieder voll durchstarten können und dann wieder täglich ab 10 Uhr für Sie da sind.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre Angelika Häusler

Hinterlassen Sie einen Kommentar