Kletterwald Schulklassen

‚Das Aufsuchen außerschulischer Lernorte…. erweitert den Unterricht und ermöglicht in besonderer Weise ein handlungsorientiertes und lebensnahes Lernen.‘

 ( Lernen am anderen Ort, Verwaltungsvorschrift des Ministeriums für Bildung, Wissenschaft und Kultur, September 2013)

Besser könnten auch wir es nicht sagen. Und so bietet gerade ein Kletterwald all die Möglichkeiten, die es ermöglichen in einer Gruppe sich selbst und die Anderen zu erfahren, Grenzen gemeinsam zu überschreiten, über sich selbst hinauszuwachsen und den Zusammenhalt in der Gruppe zu stärken.

Wir haben für Sie wichtige Punkte zusammengefasst, die es Ihnen erleichtern sollen eine Einschätzung des Seilgarten Prora vorzunehmen.

Der Seilgarten Prora verfügt über

  • unterschiedliche Schwierigkeitsgrade von sehr leicht bis sehr schwer, 10 Parcours mit über 100 Übungen, Begehung nach Eignung der Teilnehmer
  • eine Betriebshaftpflichtversicherung mit ausreichender Deckungssumme
  • ausgebildetes Sicherheitspersonal / Trainer vor Ort (Qualifikation als Sicherheitstrainer, Ersthelfer, Industriekletterer, IHK Outdoortrainer)
  • Sicherheitsausrüstung der Firma Edelrid: Vollgurt und Helm für jeden Teilnehmer
  • ein Sicherheitssystem der Firma Bornack: das SSB Safe-Link System

Das SSB Safe-Link System ist ein Einzelsicherungssystem der Klasse D laut Normenentwurf FprEN 15567-2:2014. Das SSB Safe-Link System verfügt über eine Verriegelungstechnik, die eine unbeabsichtigte Komplettaushängung aus dem Sicherungssystem des Seilgartens verhindert und damit einen Absturz verhindert Das SSB Safe-Link System ist ein System zur Benutzerlenkung durch sog. Tweezle (Schlüssel), welches die Benutzer nur an fest vordefinierten Stellen durch die Parcours führt.

  • Der Betrieb des Seilgarten Prora findet gemäß DIN-Norm 15567 Teil 1 + 2 und nach den IAPA Standards statt.
  • Das schriftliche Einverständnis der Erziehungsberechtigten bei nicht volljährigen Teilnehmern ist notwendig.
  • Nach der Anmeldung erfolgt eine Einweisung in den Seilgarten durch einen ausgebildeten Trainer.

Programmablauf

  • Anmeldung an der Kasse (bitte 15 Minuten vor vereinbartem Termin)
  • Abwicklung der Formalitäten
  • Begrüßung durch einen Trainer
  • Anlegen der Kletterausrüstung und Sicherheitseinweisung (ca. 30 Minuten)
  • 2 Stunden Klettern im Kletterwald

Preise

KlassePreis für 2 Stunden Kletterzeit
Schüler unter 18 Jahren (Parcours abh. von Größe)13,-€ pro Person
Schüler ab 18 Jahren (Parcours 1-10)17,-€ pro Person

Hinweise für Lehrer und Betreuer

  • Wir setzen seit 2014 das Permanent Sicherungssystem SAFE-link SSB von Bornack als Sicherungssystem ein. Es bietet eine maximale Sicherheit gegen Absturz.  Hier kommen Sie zum Video von Bornack zum SSB.
  • Es wird empfohlen die Einverständniserklärung Schulklasse 2017 vor Reisebeginn vom Erziehungsberechtigten ausfüllen und unterschreiben zu lassen und diesen ausgefüllt für jeden kletternden Teilnehmer mitzubringen.
  • Sollte dies versäumt worden sein, kann vor Ort durch den Lehrer / die Betreuungsperson die Einverständniserklärung Einzelgäste 2017 unterschrieben werden, in der die Schüler einzel aufgelistet sind. Hierbei wird vorausgesetzt, dass dem Lehrer / der Betreuungsperson das Einverständnis der Erziehungsberechtigten vorliegt.
  • Bitte beachten Sie unbedingt unsere Benutzungserklärung BE 2017.
  • Wir haben Ihnen eine Checkliste für Lehrer und Betreuer zusammengestellt, die auch eine Ablaufplanung im Park enthält.
  • Für die Eltern haben wir Ihnen ein Anschreiben Elternbrief erstellt.
  • Wir haben für Sie häufige Fragen zusammengestellt: Häufige Fragen
  • Unsere Imagebroschüre gibt Ihnen einen guten Überblick: Imagebroschüre 2017

– Auszug aus der Verwaltungsvorschrift des Ministeriums für Bildung, Wissenschaft und Kultur vom 23. September 2013
‚1.1. Das Aufsuchen außerschulischer Lernorte im Sinne dieser Verwaltungsvorschrift erweitert den Unterricht und ermöglicht in besonderer Weise ein handlungsorientiertes und lebensnahes Lernen.
4.3.6 Die Nutzung … Kletterwälder…erfordert eine intensive Vorbereitung durch die Lehrkraft und die Begleitperson…. Die Einrichtungen sind nur zu nutzen, wenn fachkundiges Personal die Lerngruppe anleitet. …., ist die Lehrerin oder der Lehrer…., insbesondere für die Aufsicht und die Unfallverhütung verantwortlich….Sportliche Aktivitäten in … Kletterwäldern…. dürfen nur an geprüften und nach gängiger DIN-Norm betriebenen Anlagen durchgeführt werden….. Bei sportlichen Aktivitäten…. sind die jeweils erforderlichen Sicherheitsausrüstungen obligatorisch. Hierzu ist das Einverständnis der Erz.berechtigten oder der volljährigen Schülerin… rechtzeitig vor Beginn der sportlichen Aktivität einzuholen.‘

• Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung – GUV Information Seilgärten in Kindertageseinrichtungen und Schulen, GUV-SI 8082

Anmeldeformular

Wir möchten Sie bitten sich schriftlich anzumelden. Hierfür nutzen Sie bitte das Anmeldeformular für Schulklassen oder das Kontaktformular.

Kontaktformular

Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Ihre Telefonnummer

Ihre Nachricht

Weitere Informationen: